Wie kann ich Einträge nachträglich hinzufügen? #manuell-hinzu
Öffne die Zeitleiste aus dem Hauptmenü der Applikation. Navigiere mit Hilfe der oberen Datumsleiste zum gewünschtem Datum. Verwende den Button (rechts unten) um einen Eintrag hinzuzufügen.
Wie funktioniert die Google Kalender Synchronisierung? #google-cal-sync

Wenn aktiviert, schreibt die Synchronisation Swipetimes Einträge in einen Google Kalender. Dieser wird, je nach getroffener Einstellung, eventuell von der App vorher angelegt. Einträge aus Google Kalender werden nicht zurück in die App synchronisiert, es gibt also nur die Richtung aus der App in den Kalender.

Je nach erworbenen Erweiterungen, kann dieser Prozess auch automatisch geschehen, so das bei jeder Änderung diese auch gleich in den Kalender wandert.

Die App benötigt die Genehmigung Kalender zu beschreiben, und je nach Konfiguration auch welche zu erstellen. Diese Genehmigung wird abgefragt, der Text der Abfrage kommt von Google uns ist eventuell auch irreführend: die App löscht nähmlich keine Kalender und fasst persönliche Daten des Nutzers nicht an.

Was passiert mit meinem Zeitkonto während des Urlaubs bzw. wenn ich krank bin? #urlaub-krankheit

Die Tage wo keine Zeiterfassung stattfinden soll müssen markiert werden. Wie Du weißt, spiegelt das Zeitkonto die Differenz zwischen Ist- und Sollzeit. Während eines Urlaubs, einer geplanten Auszeit, Krankheitsfalls usw. gibt es keine Sollzeit. Diese Tage können aus Ausnahme definiert werden, und würden dementsprechend keine Sollzeit haben.

1Sollzeiten



2Ausnahmen zu Sollzeiten



3Tage einzeln anpassen

Mein Zeitkonto zeigt einen negativen Betrag an, obwohl ich erst heute die Sollzeiten gesetzt habe! #zeitkonto-negativ

Das liegt vermutlich an dem Startdatum ab dem die Zeitkonto Berechnungen ausgeführt werden. Dieses muss entsprechend angepasst werden.

1Zeitkonto anzeigen



2Startdatum anpassen



Außerdem kann auch noch das Konto zum Stichtag X angepasst werden. Ab dem Stichtag X ergibt sich das Zeitkonto aus folgender Formel.


Summe("Ist Zeit") - Summe("Soll Zeit") + Zeitkonto("Stichtag X")
Wie kann ich einen Eintrag, welcher die Tagesgrenze überschreitet, anlegen? #multi-day
Nehmen wir mal an dass Du einen Eintrag von Dienstag 22:10 bis Mittwoch 04:00 anlegen möchtest. In der Zeitleiste navigierst Du zum Dienstag, dann fängt die Anlage mit dem Button an.


Wähle als Startzeit 22:10, dann schau Dir die Zeitauswahl an: im Dialog wird als Titel der Dienstag angezeigt, links und rechts gibt es Navigationspfeile. Mit dem rechten Pfeil kannst du jetzt zum Mittwoch navigieren und 04:00 eingeben.
Wieso sehe ich keine Sicherungen auf Google Drive? #google-drive-backups
In der App werden die Sicherungen angezeigt, in Google Drive aber nicht.

Weil das Google Drive Verzeichnis unsichtbar ist. Dies kann auch nicht geändert werden, da Google dieses Verhalten kontrolliert. Hier gibt es mehr Details: https://developers.google.com/drive/api/v3/appdata

Falls Du die Sicherungen im Zugriff haben möchtest, kannst Du Dropbox oder die SD-Karte verwenden.
Warum nutzt die GPS Erfassung die Google Ortungsdienste? #google-gps
Weil dies unter Android die effizienteste Methode ist, einen GPS Track zu erfassen. Die Ortungsdienste bieten die Möglichkeit den Akku so weit möglich zu schonen, ohne auf eine gute Genauigkeit verzichten zu müssen. Bei Nutzer, die auf KM-Basis abrechnen ist dies von essenzieller Bedeutung. Von den eigenen App-Daten übermittelt Swipetimes definitiv nichts (nada, niente) an Google.
Wie kann ich nur die Zeiten von gewissen Projekten einsehen? #project-times

Es gibt in den Statistiken mehrere Möglichkeiten.

  • in den Statistiken / Monatsübersicht das Projekt aufklappen. Dann kommen die einzelnen Tage

    Projektdetails



  • oder in den Statistiken einen Projekt-Filter anwenden.

    1Filter



    2Projekte anpassen

Wie funktioniert die standortbasierte Zeiterfassung? #standort-zeiterfassung

Bei der standortbasierten Erfassung legst Du auf der Landkarte einen Bereich/Umkreis fest bei dessen Betreten oder Verlassen Swipetimes aktiv werden soll. Ist dieser Bereich z.B. Dein Arbeitsplatz, ergibt es Sinn, die App so einzurichten, dass beim Betreten die Erfassung gestartet wird und beim Verlassen gestoppt.

Um die automatische Erfassung zu ermöglichen nutzt Swipetimes einen Android Dienst, welcher den Standort ermittelt. Dieser basiert aber nicht immer auf der GPS Position, sondern bezieht unter anderem auch die Funkzellen des Mobilfunkanbieters ein. Dies bedeutet, dass die Positionsermittlung nicht immer sehr genau ist, dafür wird aber der Akku geschont. GPS Positionsermittlung alleine würde sehr viel Strom verbrauchen.

Weil das Ganze nicht so genau wie bei einer Navigationsapp ist, kommt es zu zwei Effekten:

  1. Die automatische Erfassung schlägt verzögert zu. Dies ist auch richtig so, letztendlich will man meistens nicht, dass die Erfassung beim Vorbeifahren auch gleich startet. Man soll sich schon eine gewisse Zeit im Bereich aufgehalten haben. So kann es bis zu 5-6 Minuten dauern, bis der Timer gestartet wird.
  2. Die automatische Erfassung startet eventuell gar nicht. In diesem Falle hilft es den Umkreis des aktiven Bereiches zu vergrößern. Vermutlich befindet sich der ermittelte Standort außerhalb des aktiven Bereichs, Swipetimes wird also gar nicht reagieren. Daher hilft es mit dem Umkreis zu spielen.
Wie funktioniert die NFC-basierte Zeiterfassung? #nfc-zeiterfassung

Diese Art von Zeiterfassung setzt einen NFC Tag voraus. Einen Tag kannst Du z.B. hier kaufen:

NFC Tagify Shop auf Amazon


Um den Tag in Swipetimes zu konfigurieren:

  1. scannst Du den Tag mit Deinem Handy
  2. gibst an was beim Erkennen des Tags passieren soll: z.B. willst Du die Erfassung starten
  3. beim Wiederkennen des Tags kannst du auch eine Aktion hinterlegen. Meistens stoppst Du beim Wiedererkennen die Erfassung.

Ein Beispielszenario wäre folgendes:

Du klebst einen Tag auf deinem Arbeitstisch. Wenn Du mit der Arbeit anfängst scannst Du den Tag, die Erfassung startet. Beim Heimgehen scannst Du nochmal, die Erfassung wird beendet.